Wenn Zyklustag 35 erreicht ist, wird man langsam nervös: Kommen die Tage noch? Verstehe jetzt, was ein langer Zyklus dir sagen will.

Du fragst dich, warum deine Periode nicht kommt? Eine Schwangerschaft hast du schon längst ausgeschlossen. Wie kommt so ein langer Zyklus zustande?Zunächst einmal musst du verstehen, dass eigentlich nicht die Menstruation zu spät dran ist, sondern dein Eisprung. Der Zeitpunkt deines Eisprungs bestimmt den Start deiner Regelblutung. Auch wenn du vielleicht gerade nicht schwanger werden möchtest, brauchst du den Eisprung für einen geregelten Zyklus. Dieser ist also ausschlaggebend für deine Zykluslänge.

Periode folgt auf deinen Eisprung

Ab dem Zeitpunkt deines Eisprungs steigt in deinem Körper das Hormon Progesteron an. Zudem baut die Gebärmutter eine Schleimhaut auf, die für eine eventuell bestehende Schwangerschaft wichtig ist. Bist du nicht schwanger, wird diese in Form der Regelblutung aus deiner Gebärmutter wieder ausgespült. Bis das soweit ist, dauert es ab deinem Eisprungtag in etwa zwei Wochen. Mindestens 12, maximal jedoch 16 Tage. Bei den meisten Frauen dauert es tatsächlich ziemlich genau 14 Tage ab Eisprung, bis die Regelblutung einsetzt.

Was ist ein langer Zyklus?

Von einem langen Zyklus spricht man übrigens, wenn dieser über mehrere Zyklen hinweg länger als 35 Tage andauernd. Alles zwischen 25 und 35 Tage gilt als normal. Wenn Du mehr zur Bestimmung deiner Zykluslänge erfahren möchtest, dann lies gerne diesen Artikel hier: Zykluslänge: Wie lang ist dein Zyklus?

Beobachtung langer Zyklen

Aus diesem Grund kann ich immer wieder nur dazu ermuntern, mit der Zyklusbeobachtung mittels symptothermaler Methode zu beginnen. Hierbei misst du jeden Morgen deine Basaltemperatur und dokumentierst parallel Körpersymptome wie den Zervixschleim. Dadurch entgeht dir keinesfalls, wann dein Eisprung stattfindet. Anschließend kannst du exakt den Tag bestimmen, wann deine Periode losgehen sollte.

Ich empfehle für Anfänger dieses Basalthermometer & App: Ovy® Bluetooth Basalthermometer zur Zykluskontrolle | Mit App (iOS & Android) | Kinderwunsch, Zykluskontrolle oder hormonfreies Leben

Langer Zyklus – das können die Gründe sein

Ein langer Zyklus heißt also, dass sich dein Eisprung verschoben hat. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Gehen wir diesen hiermit einmal auf den Grund.

(1) Langer Zyklus nach Absetzen der Pille 

Eine hormonelle Umstellung ist sehr oft der Grund für Unregelmäßigkeiten im Zyklus. Auch wenn vielleicht die ersten Zyklen aufgrund von noch bestehenden Hormonen im Körper ganz gut liefen, muss dein Körper plötzlich ganz ohne Hilfe einen regelmäßigen Monatszyklus inklusive Eisprung entwickeln. Unter der Pille hattest du schließlich keinen Eisprung. Hier sei geduldig und nutze die Zeit, deinen Körper kennenzulernen und dich um ihn zu kümmern.

(2) Zu viel Sport produziert männliche Hormone

Gehörst du zu den Frauen, die in Ihrer Freizeit sehr viel Sport treiben? Tägliches und intensives Muskel- und Cardiotraining führt zu einem hohen Testosteronspiegel. Dieser lässt möglicherweise einen Eisprung nicht zu. Logischerweise sind für einen Eisprung vor allem die weiblichen Hormone wie das Östrogen zuständig. Quält dich ein langer Zyklus, fahr dein Fitness-Programm ein bisschen runter. Ausreichend Bewegung ist natürlich trotzdem sehr erwünscht!

(3) Langer Zyklus bei Übergewicht

Die Höhe des Insulinspiegels wirkt sich auf das luteinisierenden Hormons (LH) aus, das für die Follikelreifung zuständig ist. Wird es gestört, dauert es demzufolge länger, bis ein Follikel reif für den Eisprung ist. Eine gesunde Ernährung und Bewegung können den Insulinspiegel wieder ins Gleichgewicht bringen. Viele Frauen mit Übergewicht sind von einem unregelmäßigen Zyklus betroffen.

(4) Stress und Schlafmangel fördern lange Zyklen

Läuft dein Körper gerade auf Hochtouren, weil du beispielsweise eine Hochzeit planst, im Job die Hölle los ist oder es ein Ereignis gab, das dich auch nachts noch wach hält? Damit ist nicht gemeint, dass du mal einen stressigen Tag hattest. Es geht um eine Belastung über mehrere Tage und Wochen. Das Stresshormon Cortisol hält dabei die Hormone zurück, die für deinen Eisprung benötigt werden. Clever vom Körper: Bist du gestresst oder schlecht drauf, sollte eben nicht noch eine Schwangerschaft dazu kommen. Pass also auf dich auf!

(5) Langer Zyklus bei Nährstoffmangel

Ganz wichtig für einen regelmäßigen Zyklus ist deine Ernährung! Zyklusprofis stellen in jeder Phase ihres Zyklus ihre Ernährung ein bisschen um. Sie versorgen den Körper mit genau den Nährstoffen, die dann am meisten gefragt sind. Ums einfach zu erhalten: Iss’ bitte sehr, sehr viel Gemüse und bringe Haferflocken, Hülsenfrüchte und Nüsse und Kerne in deinen Speiseplan unter. Kaffee, Alkohol und Nikotin sind hingegen Gift – spare daran oder lasse sie im besten Fall komplett weg.

(6) Infektionskrankheiten und Medikamente

Hattest du diesen Monat die Grippe oder eine andere Erkrankung? War vielleicht sogar eine Medikamenteneinnahme erforderlich? Dann erholt sich dein Körper sicher noch von diesem Einschnitt und die natürlichen Prozesse wie auch der Eisprung lassen ein wenig auf sich warten. Das ist ganz normal und auch eine Schutzreaktion des Körpers, denn Krankheiten oder Medikamente sind nicht die beste Voraussetzung für eine Schwangerschaft (auch wenn du sie nicht willst, der Körper geht jeden Monat davon aus, dass es klappen könnte).

(7) Langer Zyklus durch Schilddrüsenunterfunktion

Deine Schilddrüse ist für die Hormonregulierung in deinem Körper verantwortlich. Sie spielt eine große Rolle für deinen gesamten Körperstoffwechsel, deinen Magen und Darm sowie Nerven und Muskeln. Fühlst du dich neben deinem langen Zyklus auch oft müde und matt, nimmst vielleicht auch an Gewicht zu und klagst über Haarausfall? Dann lass beim Arzt deine Schilddrüse checken, aber achte auch weiterhin auf eine gute Nährstoffaufnahme, die für die korrekte Funktion der Schilddrüse einfach notwendig ist.

Unregelmäßige Zyklen sind normal

Es ist völlig normal, dass dein Körper nicht jeden Monat gleich funktioniert. Ein regelmäßiger Zyklus ist wichtig, aber minimale Schwankungen sind sogar erwünscht. Sie zeigen dir nämlich, dass dein Körper auf äußere Einflüsse reagiert. Hast du gerade die Pille abgesetzt, muss sich dein Zyklus erst einpendeln. Das kann dauern. Zyklen mit einer Länge von 60 Tagen sind daher nicht unüblich. Jetzt gilt: Kümmere dich gut um dich und deinen Körper. Bewege dich ausreichend und ernähre dich gesund. Dann wird sich dein Zyklus schneller regulieren.

Zyklusbeoachtung mit Basaltemperatur

Zur Zyklus- und Eisprungbeobachtung empfehle ich nach wie vor, unbedingt die Basaltemperatur zu messen. Auf dieser Seite findest du auch weiterführende Informationen zur symptothermalen Methode.

Ich empfehle für Anfänger dieses Basalthermometer: Ovy® Bluetooth Basalthermometer zur Zykluskontrolle | Mit App (iOS & Android) | Kinderwunsch, Zykluskontrolle oder hormonfreies Leben *

*Affiliate-Link