Nach der Schwangerschaft tritt oft ein vorher völlig unbekanntes Problem auf: Beckenbodenschwäche. Liebeskugeln können dir dabei helfen, den Beckenboden wieder fit zu machen! 

Was genau ist der Beckenboden?

Der Beckenboden ist ein komplexer Muskel im Becken eines Menschen (Frauen und Männer), der sich vom Steißbein bis zum Schambein erstreckt. Wie eine Hängematte stützt er die Organe, die dort wichtige Aufgaben übernehmen: Nämlich die Harnblase und das Rektum (Mastdarm) und bei Frauen eben auch die Gebärmutter halten. Die Beckenbodenmuskulatur besteht aus mehreren flachen Schichten, die vom Bindegewebe gehalten werden. Folgende Aufgaben übernimmt der Beckenboden dabei: 

  1. Harn und Stuhl zurückhalten durch Anspannung
  2. Wasserlassen und Stuhlgang durch Entspannung
  3. Unterstützung der Organe – hält sie an Ort und Stelle
  4. Reflektorisches Gegenhalten bei Niesen, Husten, Hüpfen oder Lachen
  5. Erhöhung Sensibilität/Empfinden beim Geschlechtsverkehr
  6. Kraftvoller Beckenboden stabilisiert die Körperhaltung

Beckenbodenschwäche nach Schwangerschaft und Geburt

Unter den Hormoneinfluss einer Schwangerschaft wird der Beckenboden sehr dehnbar, sodass sie sich bei der Geburt auseinanderschieben können. Die sehr starke Dehnung bei der vaginalen Geburt ist zwar eine Meisterleistung der Beckenbodenmuskulatur, allerdings stellt sie auch eine enorme Belastung für sie dar. Zusätzliche Geburtsverletzungen tragen ebenfalls dazu bei, dass der komplexe Muskel nicht mehr ganz funktionsfähig ist. Direkt nach der Geburt findet eine etwa sechswöchige Regenerationsphase statt (Wochenbett!), in der der Beckenboden so wenig wie möglich belastet werden sollte. Danach beginnt durch Rückbildungsmaßnahmen der Wiederaufbau der Muskulatur. Geschieht das nicht, kann eine dauerhafte Beckenbodenschwäche entstehen.

Symptome Beckenbodenschwäche

Da man vor einer vaginalen Geburt im Normalfall keinerlei Berührungspunkte mit dem Beckenboden hat und ihn ja auch nicht sehen und so richtig spüren kann, wird er gerne ein wenig vernachlässigt. Leider mit Folgen, denn eine Senkung bzw. Schwächung des Beckenbodens betrifft sehr viele Frauen nach der Schwangerschaft. Diese kann sich mit folgenden Symptomen äußern:

  • Kreuz- oder Rückenschmerzen
  • Druckgefühl im Unterbauch
  • unkontrollierter Urinverlust / Inkontinenz
  • Fremdkörpergefühl in der Scheide
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Hämorrhoiden
  • verschlechterte Haltung

Was sind Liebeskugeln?

Liebeskugeln oder auch Vaginalkugeln sind sowohl ein Sexspielzeug als auch ein medizinisches Hilfsmittel, mit dem die Frau ihren Beckenboden trainieren kann. Eine kräftige Beckenbodenmuskulatur sorgt zum einen für eine gute Unterstützung der Organe und damit der Körperhaltung. Zum anderen dient sie einer besseren Kontrolle der Schließmuskeln. Darüber hinaus kann der Einsatz von Liebeskugeln den Geschlechtsverkehr für die Frau als auch für den Mann deutlich intensiver gestalten. Klassische Liebeskugeln sind eine bis mehrere etwa drei Zentimeter große Kugeln, meistens aus hautfreundlichem Silikon oder Metall, die an einem Rückholband befestigt sind. Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Modelle von Liebeskugeln.

Liebeskugeln-Set jetzt bei Amazon kaufen:
Liebeskugeln Kugeln Kegel Balls Trainingskugeln Beckenbodentrainer 3er Set Silikon Perfekt für Frauen Sie zum Sexspielzeug Erotik Beckenbodentraining (Lila)*

Liebeskugeln richtig anwenden

Die Liebeskugeln führst du ganz einfach wie ein Tampon ein. Ein Gleitgel kann das Einführen vereinfachen, solltest du damit Probleme haben. Beginne erst einmal mit einer Kugel. Sie sitzen richtig, wenn du sie kaum oder gar nicht spürst. Gehst du dann die ersten Schritte, beginnt die innere Metallkugel durch die Schwingungen zu vibrieren. Darauf reagiert die Beckenbodenmuskulatur mit einer Anspannung – du musst gar nichts dafür tun. Nach 10-15min Bewegung kannst du die Kugel mit dem Rückholband wieder entfernen. Beginne mit einer leichten Kugel (max. 85g) und steigere dich. Nach einigen Versuchen kannst du auch die zweite Kugel einführen. Eine zu starke Belastung direkt zu Beginn führt zu Muskelkater, der im Beckenboden sehr unangenehm ist. Die Liebeskugeln sollten im Optimalfall täglich angewendet werden. Bereits nach 2-3 Wochen wirst du eine deutliche Verbesserung in der Beckenbodenmuskulatur spüren.

Wie gut kennst du eigentlich deinen Zyklus?
Zykluslänge berechnen: Wann sind deine fruchtbaren Tage?

Beckenbodenschwäche vorbeugen

Im besten Fall kümmert sich bereits schon vor einer Schwangerschaft um den Beckenboden, damit er auf die Belastung entsprechend vorbereitet und gestärkt ist. Ich habe da vorher leider auch nicht drauf geachtet. Mit viel Glück habe ich aber unbewusst einiges für einen stabilen Beckenboden getan. Hätte ich die Liebeskugeln schon vorher entdeckt, hätte ich sie definitiv benutzt, um einer Inkontinenz oder anderen Beschwerden durch Schwangerschaft und Geburt vorzubeugen.

Was du zusätzlich tun kannst: 

  • Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist nicht nur eine gute Maßnahme gegen Übergewicht, sondern auch gegen Verstopfung und harten Stuhlgang. Beides stellt eine Belastung für den Beckenboden dar.
  • Regelmäßiger Sport, Bewegung und Krafttraining stärken die Muskulatur und beugen damit auch einer Beckenbodenschwäche vor. Mit speziellen Gymnastikübungen kannst du gezielt deine Körpermitte stärken. 
  • Eine mangelnde Intimhygiene kann dafür sorgen, dass ungewollte Keime in die Vagina eindringen. Pilzerkrankungen und vor allem Blasenschwäche sind auch nicht gut für den Beckenboden.
  • Vermeide zu starke Belastungen durch ständiges schweres Heben. 
  • Yoga oder andere Entspannungstechniken helfen dabei, auch mal locker zu lassen. Ganz wichtig! 

Beckenboden trainieren mit Liebeskugeln

Zum Anfang reicht es wirklich, sich einfach ein bisschen zu bewegen. Einen kleinen Spaziergang. Das Bad putzen. Staubsaugen. Oder eine Runde tanzen. Hast du dich genug mit den Liebeskugeln vertraut gemacht, kannst du beginnen, gezielt den Beckenboden mit ein paar Übungen zu trainieren.

Übungen für Beckenbodentraining mit Liebeskugeln 

  1. Setze dich auf die vordere Kante eines Stuhls – gerader Rücken, Blick nach vorn gerichtet. Füße schulterbreit nebeneinander aufstellen. Hände neben deinen Schultern auf dem Stuhl ablegen. Füße parallel vorsichtig anheben, während du den Beckenboden anspannst. 30 Sekunden halten. Wiederholen.
  2. Auf den Rücken legen, Beine angewinkelt aufstellen und nach außen kippen lassen, sodass die Fußsohlen sich berühren. Jetzt atme tief ein und drücke währenddessen die Füße aneinander. Kurz halten, entspannen und wiederholen.
  3. Kennst du aus dem letzten Bauch-Beine-Po-Kurs: Auf den Rücken legen, Füße parallel und hüftbreit aufstellen, Po anheben, sodass Knie bis Schulter eine gerade Linie bilden. Halten, entspannen, wiederholen. 

Das Ergebnis nach ein paar Wochen ist eine stärkere Beckenmuskulatur, weniger Senkung, Verbesserung einer Inkontinenz und mehr Lustgefühl beim Geschlechtsverkehr durch eine spürbar engere Vagina. 

Liebeskugeln mit Vibration jetzt bei Amazon kaufen:
Acvioo Liebeskugeln Beckenbodentrainer für Frauen Mit Fernbedienung – Silikon Kegel Balls Mit 10 Vibrationsmodi Beckenbodentraining Kugeln Für die Blasenkontrolle und Beckenbodenübungen Lila *

Ab wann Liebeskugeln nach Geburt?

Nach der Geburt solltest du mindestens sechs Wochen warten, bevor du mit Liebeskugeln deinen Beckenboden trainierst. Es kann sonst zu einer Störung der Wundheilung kommen. Ich kann im Übrigen sehr empfehlen, nach diesen sechs Wochen einen Rückbildungskurs zu besuchen und dort mehr über deinen Beckenboden zu lernen, unter anderem wie du ihn richtig anspannst. Du bekommst auch wichtige Übungen mit, die du zu einem späteren Zeitpunkt mit den Liebeskugeln erneut praktizieren kannst. Und nochmal: Die sechs Wochen Wochenbett ist maßgebend für eine gute Wundheilung und auch die Regeneration des Beckenbodens. Halte diese dringend ein! Generell gilt: Gab es Komplikationen oder bist du dir unsicher: Halte bitte mit deinem Frauenarzt Rücksprache!

Ab wann Liebeskugeln nach Kaiserschnitt?

Bei einem Kaiserschnitt wird der Beckenboden nicht ganz so stark belastet wie bei einer vaginalen Geburt. Doch auch eine Mama, die per Kaiserschnitt entbunden hat, sollte die Wochenbettzeit dringend als Regenerationszeit nutzen. Durch die Schwangerschaft sollten Muskulatur und Organe erst einmal wieder in die Ausgangsposition zurückfinden und die Mutter Kraft tanken – glaub mir, die anstrengende Zeit kommt noch. Also sechs Wochen Ruhe! Danach sind die Liebeskugeln ebenfalls sehr empfehlenswert und können eingesetzt werden. Wer sich unsicher oder noch nicht wirklich fit fühlt, klärt das bitte einmal mit seinem Frauenarzt. 

Liebeskugeln mit Vibration jetzt bei Amazon kaufen:
Acvioo Liebeskugeln Beckenbodentrainer für Frauen Mit Fernbedienung – Silikon Kegel Balls Mit 10 Vibrationsmodi Beckenbodentraining Kugeln Für die Blasenkontrolle und Beckenbodenübungen Lila *

Liebeskugeln als Sextoy

Okay, Liebeskugeln sind ein hervorragendes Trainingsgerät für den Beckenboden. Doch warum wird immer wieder von Sexspielzeug gesprochen? Liebeskugeln bereiten tatsächlich nicht direkt während des Geschlechtsverkehrs Freude, sondern indirekt. Die Stärkung des Beckenbodens hat zufolge, dass die Sensibilität in der Scheide zunimmt und die aufgebaute Muskulatur auch dem Mann gefallen wird. Das neue “Engegefühl” bedeutet demnach mehr Spaß für dich und für ihn.  

Liebeskugeln reinigen

Nach dem Gebrauch der Liebeskugeln, solltest du diese immer gründlich reinigen. Dafür eignet sich eine milde Seife und Wasser. Für das Abtrocknen verwendest du unbedingt ein frisches Handtuch. Die Liebeskugeln solltest du in einem Stoffsäckchen oder ähnlichem geschützt aufbewahren. Es ist total wichtig, dass du bei diesem Thema die Sauberkeit total ernst nimmst. Mit Keimen im Unterleib ist der Spaß nämlich ganz schnell vorbei!

Meine Erfahrung: Liebeskugeln bei Beckenbodenschwäche

Ich habe das Beckenboden-Thema nach der Schwangerschaft schon ernst genommen. Relativ schnell fühlte sich meine Körpermitte einfach instabil an und ich hatte Sorge vor einer Inkontinenz. Der Rückbildungskurs war super, wenn die Übungen auch recht ungewöhnlich und komisch waren. Aber ich wurde sehr ermuntert, auch mal im Alltag ein paar Übungen für den Beckenboden einzubauen, zB. den Zehenspitzengang. Doch die Motivation ließ Monat für Monat nach. Nach einem Jahr hatte ich eine heftige Erkältung mit viel Husten und Niesen – und da war er wieder: Der geschwächte Beckenboden. Ungewolltes Pipi im Slip ist eher unschön. Daher testete ich die Liebeskugeln und frage mich, warum meine Hebamme mir die nicht empfohlen hat. Da quält man sich mit komischen Übungen, die man sich kaum merken kann. Dabei haben die Liebeskugeln viel besseren Effekt für gefühlt viel weniger Aufwand.

Ich besitze übrigens diese Liebeskugeln hier von Amorelie. Übrigens auch eine schöne Geschenkidee für eine Freundin zur Geburt 🙂

Jetzt bei Amazon ansehen und kaufen:
Amorelie Liaison – Liebeskugeln 2er Set Beckenbodentrainer Für Frauen, 56g Und 72g 

Viel Spaß!

*Werbung/Affiliate: Einige meiner Artikel erhalten Links zu Produkten (zB bei Amazon), die ich euch empfehlen kann und für den entsprechenden Artikel relevant sind - in den meisten Fällen habe ich die Produkte persönlich verwendet oder sogar noch in Benutzung. Kauft ihr über den Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch wird es dadurch nicht teurer, ihr unterstützt aber dieses Blog-Magazin. Vielen Dank dafür! <3